Jungsspiele

11. Dezember 2018

Esknallt und man zuckt zusammen, wenn sie sich rammen und ihreHufe aneinander knallen...
Sie galoppieren und rennen, das es auf dem nassen Herbstboden nur so donnert...

Ich halte den Atem an und kann nicht mehr aufhören zuzugucken..
Es ist so fesselnd, wenn sie spielen!!! 😱😲🙀💕💕💕

(Sie spielen Vinurs Lieblingsspiel: Steigen in jeder Lebenslage 🙈) 
Hinterher sind beide müde gespielt ☺️

Doppellonge & Fahren vom Boden

30.November 2018

Gestern haben Fuchs und ich das Fahren vom Boden begonnen. Zur Auffrischung und wieder in Erinnerung rufen haben wir die erste Einheit zusammen mit Carsten gemacht. Es klappte ganz hervorrangend! Und heute morgen konnten wir sofort an die Einheit von gestern anknüpfen. Man sieht deutlich, dass Eldur es noch überhaupt nicht mag, wenn ich mich in den toten Winkel stelle. Aber genau dafür machen wir die Doppellongenarbeit ja ;)
Und bald schon wird er es auch voller Vertrauen schaffen, wenn ich oben sitze und er mich zwar nicht sieht, aber immerhin hören kann :))) Schließlich ist er so mutig, das er für uns beide vorran gehen wird! (Beim Ausritt mit den Ponys und Kindern läuft er ja auch vornweg)

Aber ich habe heute auch wieder festgestellt, ich habe es überhaupt nicht eilig ihn zu reiten. Gerade üben wir einige Tricks. Er lernt so schnell und ist so eifrig dabei, dass das einfach auch so viel Spaß macht! Und es sind noch so viele Sachen, die ich unbedingt am Boden mit ihm machen will...


Und er galoppiert eigentlich und irgend wie sehr gut, aber trotzdem  total passig. Kann das sein??? Ich wusste ehrlich gesagt gar nicht, dass das geht, aber er galoppiert passig. Da muss ich ich mir unbedingt noch Hilfe und Rat zu holen. In meinem Buch gestern stand wirklich etwas von dem passig galoppierenden 5Gänger. Es stand dazu etwas von "springen/freispringen kann helfen"?


Also versuchen wir uns vielleicht mal in Freiarbeit mit Agilityaufgaben? Also ich meine kleine Sprünge für seine Sprungkraft?!? Freies 8en Longieren würde ich vielleicht auch gern und slalom mit der Doppellonge müssen wir üben damit Carsten wieder kommt. ;)

Lieblingsfuchs

28. November 2018

Wunderbares Kurswochenende

26. November 2018

An diesem Wochenende waren Marie und ich mit Hjalma bei Ina Krüger-Oesert und Gino Edwardt in Großbarkau zu ihrem "Zirkus-Zirkus" Kurs.

Es waren wirklich zwei sehr lehrreiche Tage. Am Samstag um 9 Uhr ging es los, wir waren 14 Teilnehmer mit sehr unterschiedlichen Pferden. Marie, Hjalma und ich machten die Isi-Fraktiòn 🇮🇸👍

Am Samstag gab es für jeden Teilnmehmer 2x40min paarweise bei Ina und eine Einheit in der Zirkusmanege bei Gino.
Was von Anfang an sehr angenehm war, das sowohl von Ina als von Gino betont wurde, das nichts strickt vorgegeben oder in Stein gemeißelt ist! Jeder kann - niemand muss! Es gibt Vorschläge, Anregungen und Ideen, aber jeder darf jederzeit Wünsche äußern.


Anfangs war gerade dies für mich tatsächlich schwierig! Manchmal ist es schwieriger zu sagen was man nicht möchte, aber man weiß vielleicht gar nicht was man möchte... Gewünscht habe ich auf jeden Fall eine Verbesserung des spanisches Schritts. Auch vielleicht eine Idee fürs Knien und vielleicht sogar dem Liegen. Auch das Steigen würde Hjalma mit Sicherheit leicht fallen. Nachdem sie aber in der ersten Einheit wirklich mit einer unschlagbaren Motivation dabei war (und alle Vorderbeine wild um sich geworfen hat) habe ich entschieden, das Steigen aufzuschieben, bis die Kinder größer sind. Auf jeden Fall war eins von Beginn an klar! Das ist Hjalmas Thema! Sie ist uns in keinster Weise böse, die Pause für "Zirkus-Zirkus" zu unterbrechen, da hat sie einfach mega Bock drauf!

Ginos Arbeit im Zirkus ist sehr interessant! Es geht um Show, das Puplikum soll verzaubert werden und Gino kann von Herzen vermitteln was wir, wenn wir in der Manege stehen, rüber bringen sollen! Aber die Freiarbeit im Zirkus ist eine völlig andere als wir sie bei uns zu Hause mit Carsten erarbeiten.
Also war für uns dann klar, das wir an den einzelnen Lektionen mit Ina arbeiten wollen.

Zwischendurch gab es eine klitzekleine Showeinlage von Maya und Razul. WOW!

 

In der 2. Einheit bei Ina, sollten wir das angearbeitete Kompliment links zeigen. Da ich selbst motorisch rechts deutlich stärker und links sehr schwach bin, habe ich rechts nie versucht. Also ran an rechts, meinte Ina. Und siehe da: rechts klappt sogar deutlich besser noch als links!!!
Tja, und dann kam Ina einfach dazu, wir nahmen uns Marie zur Hilfe (ich bin da irgendwie nicht so mutig) und wir haben Hjalma noch eben das Knien gezeigt. 😅

 

Trotz allem war ich mir am Samstag Abend noch nicht sicher, was ich von unserem Kurs halten sollte. Es ist und bleibt für mich immer das gleiche Thema: Wer einmal seinen Trainer gefunden hat, und weiß wie schnell man etwas lernen kann, also etwas völlig Neues oder wirklich auch Beeindruckendes, der ist in totaler Suchtgefahr!
Ich habe an Unterreicht seither sehr hohe Erwartungen. Viel höhere natürlich als früher, als der Reitlehrer noch in der Mitte stand oder wohlmöglich dabei auch noch sitzend einelne Kommandos wie "Absätze tief" oder "Hände aufrecht" rief.
Drei Trainings in diesem Jahr haben mich gelehrt, mir den Trainer und das Thema gut überlegen zu müssen. Also war ich wirklich Bange, ob wir am Ende des Kurses auch wirklich etwas mitnehmen werden.

Am Sonntag kam es genauso überraschend wie schon am Samstag. Ich wollte das Knien noch einmal wiederholen und mit Mayas Hilfe probieren, ob sich Hjalma tatsächlich so einfach auch hinlegen würde. Das tat sie zwar nicht, aber Maya gab uns Hausaufgaben für einen sicher kurzen Weg bis dahin. :))
Und auf meine Frage, wie denn die Hilfengebung für den spanischen Schritt von oben ist, sagte Ina bloß: "Setz Dich doch mal rauf". Und was macht mein Allerliebstes-Hjalma-Pony........ einfach eine Mega ausdrucksstarke Polka, als wäre es völlig normal das 5jährige Isi-Ponys so eine Polka machen. Und ich meine nicht, das sie nur die Beine dabei hebt! Nein! Sie schmeißt die Beine bis so weit oben, wie ihre Beine nur reichen!!! Ina hat sie ganz doll gelobt!! Was für ein riesen Talent sie da hat!

Wir haben viele tolle Leute und Pferde kennen gelernt. Mit einigen haben wir auch Nummern ausgetauscht. Es waren viele Anregungen und auch tolle Erfolgserlebnisse! Ich möchte gern weiter von Ina lernen, sie hat echt so einiges drauf!
Kurswochenenden machen wirklich Spaß und die Erfahrungen, die man sammelt sind super! Aber wahrscheinlich würde ich auch gern nur zum Unterricht zu Ina fahren. Meine Mädchen hätten wahrscheinlich auch tierisch Spaß in Großbarkau. Den Kinderunterricht macht Maya und ich glaube, den wird sie sicher mit viel Begeisterung machen!
Das wird also sicher nicht unser letzter Besuch bei Ina und Maya in Großbakau gewesen sein. :))

Sonntagsausritt

18. November 2018

Ach wie ist das schön, ach wie sind unsere Ponys lieb!!😍

Oh Schreck die Mähne geht weg???

16. November 2018

20. August 2018: ganz großer Schreck!! Meinem mähnenwunder Füchslein geht die Mähne aus! Büschelweise hatte ich sie in den Händen! Es hörte und hörte nicht auf, ich dachte schon am Ende bliebe gar nichts mehr übrig 🙀🙀🙀

Also habe ich bei Facebook und co über Erfahrungen gelesen, mich mit Gaby und Hannah ausgetauscht und mich dann auch für ein großes Blutbild vom Tierarzt entschieden.
Es kam tatsächlich ein Mangel heraus, bei dem der Körper als erstes das abwirft, was am wenigsten gebraucht wird, also der Behang.
Marc erklärte es so, das so spät im Jahr kaum noch Nährstoffe im Heu sind und durch die anhaltende Dürre in diesem unglaublichen Sommer auch nichts im Gras enthalten ist. Bei alten oder jungen Pferden wird dieser Mangel als erstes sichtbar.
So gaben Hannah und Gaby mir Fütterungtipps. Die Ponys bekommen ein neues Mineralfutter medicaVET /Aktiv Mineral, Amino Pur von Agrobs und als Grundfutteraufwertung LuzerneCobs.
Die meisten waren der Meinung, das Eldurs Mähne sicher nicht mehr ganz so doll nachwachsen wird. Aber ich glaube dran!! Das kommt ganz sicher wieder!
Und gestern war ich mir sicher! Etwa eine gute Handlänge unter dem Ansatz sind Mähne und Schopf deutlich dicker! Ich bin super gespannt auf die Fotos die ich in 1,2 Monaten im Frühjahr machen werde!!! 🙈🙈✊️🍀
Auf den Fotos der Vergleich 
Dezember 2017/ August 2018 / November 2018

Mein Schmied und was der alles weiß :))

7. Oktober 2018

Mein Schmied war da und hat es mir gezeigt: Das Zigeunermaß :) Was der alles weiß..... :)) Er sagt, das kommt so gut wie immer hin.
Wir maßen Vinur aus, er wird noch knapp 4cm wachsen. Jetzt muss ich noch mal messen wie groß er jetzt ist. 😇

 

Der Link um das Zigeunermaß zu ermitteln.

Ein Wissensmuss für jeden Reiter : Die Ausbildungsskala

14. November 2018

Takt

Losgelassenheit

Anlehnung

Schwung

Geraderichten

Versammlung

Kurs bei Ina Krüger-Oesert

12. November 2018

Oh ich freu mich 🤗🤗 Schon mit Wolke wollte ich schon immer so gern zu Ina Krüger-Oesert zum Unterricht. Damals hat das nie klappen wollen. Erst war Wolke lahm und brauchte erstmal Eisen, dann schneite es plötzlich wochenlang in Schleswig-Holstein 😇....

Aber jetzt! Ich bin schon sehr sehr gespannt!!  

Vinúrs 1. kleines Training

1. November 2018

Er sieht schon so groß aus, dabei ist er aber noch ein ganz Kleiner!
Mit großen Augen staunte er über die ersten kleinen Aufgaben. 
.."the same procedure as every horse".. begannen wir mit der Aufmerksamkeitsübung, ersten Führübungen und dem Jojo-Game.
(..er ist einfach zum knutschen mit seiner süßen Schnute 😍😍😍)
Für mich war es auch besonders und neu. Es gibt ja so pferde, die sich in der „Handhabung“ irgendwie ähneln.. meine paar (Isis) finde ich alle samt sehr unterschiedlich! Phili wirkt immer total unauffällig, man kann sich eigentlich immer auf die Kinder konzentrieren, Phili macht schon. Loki ist ähnlich, er kennt seinen Job schon genau und macht ihn sehr sorgsam ☺️ 

Hjalma war anfangs auch eher unsicher, ähnlich wie der Fuchs, und hat dies immer mehr als deutlich gezeigt. Nun kaum mehr vorstellbar, ist sie noch vor knapp 2 Jahren dauernd steigend und damit deutlich protestierend mit mir über das Grundstück gegangen. Ein bisschen weiter in ihrer Ausbildung hat man ihr Unsicherheit eher kaum noch angemerkt. Nun würde ich sie, mit gerade mal 5 Jahren, als ein absolutes Verlasspferd bezeichnen. Dennoch immer sehr fein und flott.

Aber gerade Eldur und Vinur sind vollkommen unterschiedliche Charaktere! 

Während Eldur anfangs sehr skeptisch war, hat Vinur toteles Urvertrauen von Anfang an. 
Eldur ist immer wach, immer bei der Sache, immer auf Zack. Hilfengebungen oder meine Bewegungen sind, wenn sie mit bedacht sind, mittlerweile kein Problem mehr. Aber gerade zum Beispiel beim Longieren ist es wieder sofort deutlich geworden.
Durch mein Training bei Carsten bewege ich mich beim Longiere mit einer zurücknehmenden Körperhaltung. Ich mache mich eher klein, die Schultern entspannt, nur bei Veränderung, richtige ich meinen Körper in oder gegen die Laufrichtung, baue Spannung auf für höheres Tempo usw.
Vor ein paar Wochen übernahm Hannah ihn an der Longe. Sie kennt unser Art zu longieren von einer Freundin. Den Stick hat sie schon gar nicht erst in die Hand genommen, denn sie wusste: Sie bringt von Haus aus, schon deutlich mehr Körperspannung mit. Also gab Fuchs auch gleich deutlich mehr Gas 😅😇  Er reagiert sehr, sehr fein! 😅

Vinur wirkte fast ein bisschen „büffelig“ 😇🤭 Er ist natürlich auch fein, er ist ja ein junges Pferd! Aber wenn ich nun etwas von ihm wollte, hat er auch da die Ruhe weg. ☺️ 
Ich bin sehr gespannt was uns die Zeit bringt, wie unsere lieben Ponys zu uns wachsen werden und wie sich weiter entwickeln. 

Ich wünsche mir sehr, das sie alle weiterhin so ganz besonders, jeder in seiner Art, bleiben! 
...verlässlich...auf Zack...und...„büffelig“- wobei ich das wirklich liebevoll meine!

Sonntagsausritt

28. Oktober 2018

Hjalma macht nach dem Sommer noch mal Pause bis zum Frühjahr und da habe ich Eldur zu unserem Sonntagsausritt gesattelt. Er macht alles so toll mit! Und einen kleinen Hopser, als er sich vor einem Rad von hinten erschrak, fand ich ganz wunderbar ok.👌☺️ Mein Vertrauen zu ihm wächst, so können wir weiter machen! 😁

Herbstritt und...

21. Oktober 2018

Ach wie ist das schön, wenn alle zusammen kommen und gemeinsam die tollen Ponys genießen!

Mit 8 Reitern ritten wir gut 1 1/2 Stunden eine Strecke Richtung Alt-Böternhöfen. Durch ein traumhaftes Wäldchen mit plätscherndem Bachlauf (den -glaube ich aber- niemand wahr nahm, bei rasantem Tempo durch das komplette Wäldchen), uhrige Höfe und Stallungen, durch das kleine Dörfchen Grauel und schon war der Ritt auch schon wieder vorbei.
Wir waren in der Gruppe deutlich schneller, als beim Ausprobieren der Strecke als Kathleen und ich zu zweit ritten.
Für Hjalma und mich war es gestern insgesamt ein wenig zu flott. Wir sind kaum hinterher gekommen, dabei ist Hjalma normalerweise überhaupt nicht langsam unterwegs.

Vielleicht braucht sie auch einfach wieder eine Pause. So brav ist unsere junge Stute immer gewesen! So viel unterwegs war sie schon mit uns..


Zu Hause am Hof warteten auch schon die Nicht-Reiter dafür aber Grünkohlesser und es gab wieder super lecker Essen von Sönke. :))

..noch ein kleiner Schritt weiter mit meinem Fuchs

..das nächste Mal gehen wir ausreiten ;)

Heute haben mein Fuchs und ich eine kleine Zwangseinheit von Hannah bekommen 🙈 

Eigentlich war es mir viel zu stressig und unruhig am Herbstritttag und dann hatten wir ja auch noch Besuch.... und dann hat Hannah uns irgendwie doch rum gekriegt.
..nur den Sattel mal probieren..nur mal gucken wie er damit läuft...nur selbst mal kurz rauf setzten und probieren wie man drin sitzt.... und dann: antraben.... Nein! Das geht noch nicht! 
Das habe ich mich dann erst nicht getraut. 
Also brauchte ich noch eine Starthilfe von Hannah und dann konnte ich sogar selbst noch ein klitzekleine Runde an der Longe auf meinem lieben Fuchs reiten 🤗🤗🤗 oh ist das cool! 🤗🤗🤗 
Jetzt reiten wir schon ganz bald so richtig ☺️ Ich freue mich schon so sehr ☺️

Lalalalala.....

16. Oktober 2018

Nachdem mich in letzter Zeit alle gefragt haben, was mein Fuchs macht und ob wir schon Fortschritte machen.... und als Gordon dann auch noch zu mir sagte, dass es doch langsam mal weiter gehen sollte und doch nicht der Fuchs noch Zeit bräuchte, sondern eigentlich wohl eher ich.... habe ich es heute gewagt ☺️😇🤸‍♀️

Mein Füchslein kam sich bei so viel Lob glaube ich echt ganz schön cool vor! 😎

Besuch in Wingst

16. Oktober 2018

Heute führten mich die Isländer nach Wingst auf den Kellerhof. Nein, also eigentlich natürlich meine Schwester die ich dort besuchte, sie arbeitet seit ihrem Islandtrip dort.
Schon allein die Hinfahrt war traumhaft!! ( obwohl ich echt ein Schisser bin und insgeheim schon überlegte ob ich lieber im Auto bleiben oder aussteigen soll falls das Fährschiff sinken sollte 🙈🙈🙈)
Außerdem ist mir irgendwie schwindlig, wenn ich keinen festen Boden unter mir habe 🤷‍♀️

Auf dem Hof angekommen, habe ich sehr über den sauberen ordentlichen ersten Eindruck gestaunt!
Und es blieb dabei! Marie führte mich kurz herum und zeigte mir alles. Alles tipptopp sauber und ordentlich! Futterkammer, Putzplätze, Sattelkammer, alles rings um den Mistplatz....super sauber!
Und auch jedes einzelnen Pferd sah super gesund und gepflegt aus! Alle glänzten, die Hufe sahen toll aus, alle brav und freundlich!
Für unseren Ausritt suchte Marie für mich Naepa aus. Naepa zeigte sich als sehr feine, brave Stute! Gar nicht so, wie ich es von einem Schulpferd erwartet hätte. Direkt am Hof liegt auch gleich der Wald. Ich bin vorher noch nie durch so einen großen Wald samt Wasserstelle für die Pferde geritten. Es war ein traumhafter Ausritt!
Und bei so artigen Pferden, nehmen wir das nächste mal auf jeden Fall die Kinder mit! 

Auf dem Heimweg habe ich noch ein paar große Tüten Äpel und Birnen gekauft. Die Äpfel aus dem alten Land sind ja so was von lecker! Ich noch im Auto gleich 3 gegessen 😋

Einfach so ein schöner Herbst!

15. Oktober 2018

Ganz spontan sind Hanni und ich heute Abend mit unseren Ponys noch einmal zur Badestelle geritten. Hjalma ist sogar wieder ins Wasser gegangen, auch ganz ohne Gerdi vorweg. 😇
Und sie hat geplanscht und ich glaube es hat ihr auch Spaß gemacht ☺️

Winterschur

14. Oktober 2018

Heute habe ich die Isis geschoren. Es ist wirklich irre warm in diesem Oktober! 😇

Schattenspiel im Herbst

12. Oktober 2018

Ist das nicht ein witziges Bild? Wir sind alle so lang und schlank 😁😇
(...Zügel lagen auf dem Hals, Hundeleine über dem Arm, Gerte in der einen Hand und Handy zum filmen in der anderen Hand... da musste ich einfach probieren was wir reiten und welchen Takt ich höre! Spannend oder? :) )

Loki beim Zahnarzt

8. Oktober 2018

So, nun hat der liebe Loki den Zahnarzt und die Impfauffrischung auch geschafft 😇😅💪

Donnerstag kommt der Schmied und dann ist er wieder rund um auf dem neusten Stand 😁

Familien Ausritt

7. Oktober 2018

Oh ist das schön!!! So lang haben wir uns gewünscht, das wir endlich alle zu Pferd (ok, Gordon wenigstens zu Rad) ausreiten können...endlich kommt Loki mit uns. Unser erster Ausritt heuteNachmittag mit der ganzen Familie ☺️☀️🍄🍁🍂
Und mein Füchslein muss nicht mehr pink tragen 😅

Spaziergang

3. Oktober 2018

Unser Loki ist ein ganz feiner Kerl! ☺️ Er freut sich wirklich sichtbar jedes Mal wenn wir ihn holen. (Mit den anderen Ponys muss er erst noch „Freund“ werden, aber auch das wird schon langsam besser!) Er hat wirklich Lust etwas mit uns zu machen! ☺️ Am Sonntag ist er mit Hannah und Hjalma und mir ausgeritten. Heute kam er mit uns auf einen Spaziergang. Die Kinder sind ganz begeistert und freuen sich darüber, das er solch gute Laune zeigt ☺️

Unsere Badestelle

29. September 2018

DAS ist  unsere Badestelle :))) Und das gerade mal eine gute halbe Stunde entfernt :)))