4km Fahren vom Boden

5.2.21

Wir üben fleißig für die nächste Runde. Außerdem muss die Plauze weg. Es macht wirklich Spaß, Phili läuft sauber voran und für meine Schokoladensucht war’s bestimmt auch mal ganz gut.
Er macht wirklich jeden Tag einen kleinen Fortschritt. Wir haben uns von der Longe über die Doppellonge zum Langzügel vorgearbeitet. Es ist wirklich schon fast wie reiten, eben nur ohne drauf sitzen.

Ups 🤭

30.1.21

Ups, irgendwie geht die Decke nicht mehr zu! Egal! Muss am Winterfell liegen! ;)

Schließlich habe ich das überaus und unglaublich riesengroße Glück einen der schönsten Fuchsisländerpferde abbekommen zu haben, die man sich vorstellen kann! 

Ich hätte es wohl vor ihm nicht gewusst, aber jetzt würde ich mir mein Pferd genau so wünschen, wenn ich ihn nicht schon hier hätte!


So mutig und kraftvoll und ausdauernd! So zugänglich, wie ich es nicht beschreiben kann. 
Mit so viel Ausstrahlung, die es wohl sein muss, denn nicht jeder Moment in dem ich schwärme wie schön er ist, lässt sich mit dem Handy einfangen.
So viel Power und Go und Wille gefallen zu wollen! Und dabei immer so Gelassen und ausgeglichen!

 

Ein echtes Charakterpferd, der einen wenn’s drauf an käme, nach Hause bringt! So welche nennt man Verlasspferde! Ein Isländer wie er im Buche steht, denn: einen echten Isländer kriegst du nicht mit -R! Aber vor allem ist er soo fein! Alle Kommunikationen sind bloß kleine Gesten, leise Worte oder ein flüstern.

Mit ihm werde ich alles schaffen können, was wir uns vornehmen!  

#schönsterisländerfuchs #dieganzgroßeliebe #sogroßesglück#isilove#dasistmeinpferd

Ein Rückblick

29.01.21

 

Manchmal ist es erstaunlich ein früher/heute Bild neben einander zu sehen! Das war mein aller erstes Mal Hjalma reiten, damals noch auf unserem Grasplatz, daneben im Dezember beim Training bei Kaja.


Zwischen den Bildern liegen fast 4 Jahre und einfach unsagbar viele Erfahrungen.

Tatsächlich so einige Trainingsstunden, ein paar Lehrgänge und auch zwei, drei Richtungswechsel. Das Ausschlussverfahren hilft! 

Und auch natürlich so viele tolle Momente: die Ausritte mit Freunden hier und auch mal zu Besuch wo anders, und die Ritte mit meinen Mädchen, der kleine Wanderritt mit Kathleen, das Schlittenfahren und natürlich das Baden in Kiel! 


Ich folge einfach weiter meinem Gefühl und probiere aus. Und so bin ich der Antwort auf die Frage "Was willst Du?" schon sehr dicht auf den Fersen. Zumindest fühlt es sich so an ;)

Leider waren wir mal wieder schwer geplagt. Hjalma war Ende des Jahres ziemlich krank. Nun ist zum Glück alles wieder gut und überstanden. Aber sowas braucht man echt nicht. So viel Sorge und Kümmern und auch mitleiden. Nun ist sie wieder fit und ich flüchte überaus glücklich vor dem miesen Wetter in unsere muckelige Halle. :)

Und dann gibts da noch so Neuigkeiten: Phili ist wieder da. :)

Der Kleine hat sich nicht so richtig gut benommen. Naja und was soll ich sagen, da ist er wieder. Es ist jedenfalls unglaublich schön zu sehen: Sie erkennen sich ALLE! Ganz eindeutig, sie brummeln und wiehern sich an wie alte Bekannte, als wollten sie sagen: "Hey, wo hast Du denn so lange gesteckt?".